MKM

MKM beliefert chinesischen Autobauer mit Spezialprodukten für ein Elektro-SUV

| Redakteur: Frauke Finus

„Wir haben uns innerhalb von sieben Monaten nach dem Projektstart als Zulieferer für die Serienfertigung in der Elektromobilität etabliert“, sagt MKM-CEO Roland Harings.
„Wir haben uns innerhalb von sieben Monaten nach dem Projektstart als Zulieferer für die Serienfertigung in der Elektromobilität etabliert“, sagt MKM-CEO Roland Harings. (Bild: MKM)

Nach mehreren erfolgreichen Probelieferungen wird MKM monatlich künftig rund 1 Mio. Teile für den chinesischen Neukunden NIO liefern, der vor dem Serienstart eines leistungsstarken SUV mit vollelektrischem Antrieb steht.

Die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH ist nach eigenen Angaben auf dem Weg, sich als Automobilzulieferer auf dem Markt für Elektromobilität zu etablieren. Der Anbieter von Kupfer- und Messinghalbzeugen wird bis zu 1 Mio. Teile pro Monat mit anspruchsvoller Produktqualität an den chinesischen Neukunden NIO liefern, der vor dem Serienstart eines leistungsstarken SUV mit vollelektrischem Antrieb steht.

Das MKM-Produktionsvolumen für den Neukunden entspricht pro Monat einer Stranglänge von 135 km hochreinem, sauerstofffreien Kupfer mit besonders hoher elektrischer Leitfähigkeit, wie das Unternehmen mitteilt. „Ein Riesenerfolg für MKM: Wir haben uns innerhalb von sieben Monaten nach dem Projektstart als Zulieferer für die Serienfertigung in der Elektromobilität etabliert“, so CEO Roland Harings. Das Unternehmen habe sich dabei gegen internationale Wettbewerber durchgesetzt. „Wir haben gezeigt, dass wir in allen Dimensionen auch in der Automobilindustrie weltweit ganz vorne mitspielen können: ob Festigkeit, elektrische Leitfähigkeit, Toleranzen, Geometrie, Ebenheiten, Gratfreiheit und Prozess-Sicherheit. Wir sind stolz, an einem solchen Zukunftsprojekt mitzuarbeiten“, betont Harings.

MKM übernimmt Produktionsanlagen von CSN Carl Schreiber

MKM / CSN Carl Schreiber

MKM übernimmt Produktionsanlagen von CSN Carl Schreiber

07.06.17 - Die Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM) übernimmt die Produktionsanlagen der CSN Carl Schreiber GmbH, die Anfang dieses Jahres Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet hat. Die Gläubigerversammlung des Unternehmens hat der Veräußerung der Produktionsanlagen für Platten an MKM jetzt zugestimmt. CSN beliefert Kunden mit Platten aus Kupfer und Kupferlegierungen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45285536 / Trennen & Verbinden)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

News aus unserer Firmendatenbank

Heyman Manufacturing GmbH

Video: High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen

High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen √ Sie verfügen über ein sehr hohes Drehmoment und einen großen Klemmbereich

Precision Micro

Gute Nachfrage lässt Ätztechnikspezialisten weiter wachsen: Precision Micro steigert Umsatz um 25 %

Der britische Ätztechnikspezialist Precision Micro steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % auf nun insgesamt 15 Mio. ...