Suchen

EFB

Prof. Neugebauer erhält Erich-Siebel-Gedenkmünze

| Redakteur: Jürgen Schreier

Anlässlich des 34. EFB-Kolloquiums Blechverarbeitung hat die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer, die Erich-Siebel-Gedenkmünze verliehen.

Firmen zum Thema

Prof. Reimund mit Wilfried Jakob, dem Präsidenten der EFB bei der Verleihung.
Prof. Reimund mit Wilfried Jakob, dem Präsidenten der EFB bei der Verleihung.
( Bild: EFB )

Erich Siebel (1981 bis 1961) gilt als Vater der Materialprüfung und Umformtechnik. In vielen Fachgebieten hat er bedeutende wissenschaftliche Leistungen erbracht.

In seiner Laudatio würdigte Prof. Hartmut Hoffmann von der Technischen Universität München die akademische Laufbahn Neugebauers. „Reimund Neugebauer studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Dresden mit dem Schwerpunkt Produktionstechnik, wo er 1984 promovierte. Nach der Wende übernahm er 1990 die Geschäftsführung des Instituts für Werkzeugmaschinen an der TU Dresden. 1992 wurde er Leiter der neugegründeten Fraunhofer-Einrichtung für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik der TU Chemnitz, die schon zwei Jahre später zum Institut erhoben wurde.

Dr. Neugebauer übernahm 1995 die Professur für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik an der TU Chemnitz. Dort gründete er auch das Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse IWP, dessen Direktor er seit 2000 war.

Herr Professor Neugebauer leitete das Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU 21 Jahre und baute es an den Standorten Chemnitz, Dresden, Augsburg und Zittau zu einem international führenden Partner für die Automobil- und Maschinenbauindustrie aus.

Im Oktober 2012 übernahm Reimund Neugebauer das Amt des Präsidenten der Fraunhofer Gesellschaft. Neben den vielen Auszeichnungen wie der Ehrenprofessur an der Gorbatschow-Universität Kuzbass, Kemerovo in Sibirien, den Ehrendoktorwürden der Moskauer Universität Stankin, der Technischen Universität Brünn, der Stellenbosch Universität in Südafrika, der Technischen Universität Prag und der Technischen Universität München sind das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und der Sächsischen Verdienstorden besonders hervorzuheben.

Er stellte besonders die Beziehung Neugebauers zur EFB heraus, der er mehr als zwei Jahrzehnte eng verbunden und dort auch im Vorstand tätig war.

Als eine der ersten Forschungseinrichtungen aus den Neuen Ländern wurde das Fraunhofer IWU gefördert und legte bereits 1994 seinen ersten Forschungsbericht vor, dem unter Professor Neugebauers Leitung noch 66 folgen sollten.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42640039)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: TU Chemnitz; ; Bild: EFB; VBM; Prima Power; Schuler; Mack Brooks; Schall; BVS; Kjellberg Finsterwalde; Messe München; Coherent; J.Schmalz; Geiss; Hypertherm; Dillinger; Tata Steel; Arcelor Mittal; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Mewa; © momius - Fotolia; Rhodius; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie