Suchen

Stanzen Stimmige Lochbilder im Durchlauf von kaltgewalzten Profilen garantiert

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Schürholz GmbH stellt in Wickede kaltgewalzte Profile aus unterschiedlichen Werkstoffen und mit großer Geometrievielfalt her. Meist sind diese mit einem bestimmten Lochbild, mit Durchbrüchen oder Ösen versehen, was die Wertschöpfung der Profile erhöht. Um dies im Durchlauf wirtschaftlich zu bewerkstelligen, hat Schürholz eine flexible Stanzanlage in die Produktionslinie integriert.

Firmen zum Thema

Die Franz Schürholz GmbH in Wickede stellt kaltgewalzte Profile in vielfältiger Geometrie mittels Walzprofilieren her.
Die Franz Schürholz GmbH in Wickede stellt kaltgewalzte Profile in vielfältiger Geometrie mittels Walzprofilieren her.
(Bild: Kuhn)

Die Schürholz GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das in Wickede an der Ruhr beheimatet ist. Die in der Industrie geschätzten Produkte, die dieses Unternehmen verlassen, sind Stanzteile und Profile. Letztere gibt es in vielfältigen Werkstoff-, Geometerie- und Abmessungsvarianten. Dabei setzt Schürholz auf eine Kombination aus 66-jähriger Tradition – das Unternehmen wurde 1946 gegründet –, fachlichem Wissen der Mitarbeiter und modernsten Produktionstechniken, um die Wünsche der Kunden erfüllen zu können.

Kunden wünschen immer mehr Funktionen in den Profilen

„Dabei“, so Lars Brühmann, Geschäftsführer, „schätzen unsere Kunden die kurzen Lieferzeiten und die hohe Maßhaltigkeit unserer Profile.“ An neuen Ideen und flexiblen, kundenorientierten Problemlösungen, die einer hohen Qualität unterliegen, mangelt es dabei nicht.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Dokumentation dafür ist eine Walzprofilierlinie zur Produktion von kaltgewalzten Profilen. „Profile herstellen, das ist unsere Aufgabe, aber der Kunde wünscht, dass wir immer mehr Funktionen in das Profil integrieren. So war es uns in der Vergangenheit nur mit ziemlich teuren Werkzeugen möglich, beispielsweise Löcher, Durchbrüche oder sonstige Anarbeitungen zu realisieren“, erklärt Brühmann.

Basismaterial für die kaltgewalzten Profile von Schürholz sind Stähle oder NE-Metalle, wie etwa Kupfer oder Aluminium, in einer Bandbreite von 6 bis 200 mm bei Banddicken von 0,1 bis 3,0 mm. Daraus werden dann zum Beispiel Schienen für Beleuchtungssysteme oder Bauteile für Solaranlagen. Gefertigt werden die Profile auf Länge, entweder in Stangen oder, wenn der Kunde das verlangt, auch auf beispielsweise 500 mm Fixmaß zugeschnitten.

Spezielles Stanzwerkzeug für Anarbeitungen der Profile zu teuer

„Dies alles“, so Brühmann, „war für uns nie ein Problem. Wenn aber dann ein Kunde den Wunsch äußerte, dass er im Profil mit Lochbild versehen oder Radien angeschnitten haben möchte, war bei uns meistens schon Schluss. Für diese Anarbeitungen musste dann immer eigens ein spezielles Stanzwerkzeug gebaut werden. Dieses wurde dann entweder vor oder hinter der Profilieranlage installiert. Großer Nachteil neben den hohen Rüstzeit sind dann auch immer die hohen Werkzeugkosten. Also musste eine andere Lösung her.“

Dabei hat man bei Schürholz an eine Stanzanlage gedacht, die dann vor der Profilieranlage installiert ist. Aber damit wäre das Problem der hohen Werkzeugkosten und langen Rüstzeiten nicht gelöst gewesen. Und wie es der Zufall so wollte, traf eines Tages der Vertreter des französischen Unternehmens Dimeco bei Brühmann ein, um mit ihm über entsprechende Werkzeuge zu beraten. Es sollten Stanzwerkzeuge für die Schürholz-Stanzerei beschafft werden. Der Dimeco-Mann führte dabei einige Videos vor. „In einem dieser Videos“, sagt Brühmann, „entdeckte ich genau das, was wir für uns und eine wirtschaftliche Anarbeitung der Profile brauchten – eine Inline-Stanzanlage, die mir frei programmierbar mit einfachen Werkzeugen Löcher oder andere Ausbrüche in mein Profilband stanzt.“

(ID:34925710)