Ladenschluss Dechow versteigert WMF-Maschinen für die Edelstahlbearbeitung

Redakteur: Peter Königsreuther

Noch bis 20. Juli kann man sich eine der vielen Metallbearbeitungsmaschinen sichern, die einst beim Haushaltswarenhersteller WMF in Geislingen im Einsatz waren.

Firma zum Thema

Die WMF GmbH verkauft ihre Maschinen des ehemaligen Standorts Geislingen an der Steige. Das Auktionshaus Dechow versteigert die Systeme bis zum 20. Juli 2021. Hier etwa einen Kuka-Roboter.
Die WMF GmbH verkauft ihre Maschinen des ehemaligen Standorts Geislingen an der Steige. Das Auktionshaus Dechow versteigert die Systeme bis zum 20. Juli 2021. Hier etwa einen Kuka-Roboter.
(Bild: WMF)

Für Spezialmaschinen zur Fabrikation von Haushalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren gibt es Interessenten auf der ganzen Welt, sagt das Auktionshaus Dechow, das für den Verkauf des WMF-Maschinenbestandes beauftragt wurde. Allerdings richte sich die WMF-Auktion nicht ausschließlich an Bieter aus der Metall verarbeitenden Industrie, heißt es weiter. Zur Auktion kommen beispielsweise Rondenstanzanlagen, Erodiermaschinen und ein CNC-Bearbeitungszentrum sowie zahlreiche Ausrüstungsgegenstände für den Lager- und Logistiksektor. „Insgesamt haben wir über 450 Lose in der Online-Auktion“, erklärt Dechow-Projektleiterin Eva Traut.

Mit dabei sind auch Elektrohubwagen, automatische Palettierroboter, Werkbänke und Schwerlastregale, heißt es weiter.

Bildergalerie

Jetzt anmelden und vielleicht ein Schnäppchen sichern

Bei den Maschinen zur Metallbearbeitung sei so ziemlich alles dabei, was aus den Schmieden des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus Rang und Namen habe. „Durch das breite Spektrum an hochwertigen Geräten, ist diese Industrieauktion ein besonderes Projekt“, merkt Traut an.

Der Besichtigungstermin findet am 15.Juli von 10:00 bis 14:00 Uhr in Geislingen an der Steige statt. Interessenten melden sich bitte vorab unter support@dechow.de an.

(ID:47498894)