Zoma Maschinenhandel und industriebedarf Gebrauchtmaschinen sind weltweit begehrt

Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Geschichte von Gerd Zogbaum, Gründer und Geschäftsführer der Zoma Maschinenhandel und Industriebedarf im sächsischen Eilenburg, ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Schon Anfang der 90er Jahre richtete der Firmengründer sein Unternehmen auf den Gebrauchtmaschinenhandel aus. Damit ist Zogbaum mittlerweile weltweit erfolgreich. Wer eine gebrauchte Werkzeugmaschine sucht, dem wird bei Zoma immer geholfen.

Firmen zum Thema

Bei Zoma werden Gebrauchtmaschinensucher immer fündig - entweder auf den großen Firmenarealen oder am Originalort der Maschine oder Anlage.
Bei Zoma werden Gebrauchtmaschinensucher immer fündig - entweder auf den großen Firmenarealen oder am Originalort der Maschine oder Anlage.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Unternehmen verfügt mittlerweile auch über ein weltweites Infonetz, durch das Zogbaum über unzählige Kontakte verfügt, die ihm Maschinen vermitteln oder abkaufen. Das Angebot ist breit gefächert und deckt praktisch alle spanenden und umformenden Werkzeugmaschinen ab. „Wir sind auch in der Lage, komplette Produktionslinien zu vermitteln, die aus einem ganzen Maschinenpark bestehen“, verrät Gerd Zogbaum. Transport, Abwicklung und Aufstellung bekommt der Kunde als Rundum-Service inklusive.

Zogbaum und seine Mannschaft verfügen mittlerweile über große Erfahrungen mit dem weltweiten Maschinenhandel und den begleitenden administrativen Notwendigkeiten des internationalen Handels. Die Maschinen oder Anlagen, die über Zoma verkauft werden, können von den Kunden teilweise noch am Original-Standort oder auch auf den eigenen über 6000 m² großen Firmenarealen an den Standorten Eilenburg und Strelln – demontiert oder unter Strom – begutachtet werden. Jeder Anfrage nach einer Gebrauchtmaschine folgt eine Angebotsliste mit entsprechenden Maschinen oder auch Sondermaschinen.

(ID:230333)