Suchen

MEZ Technik

Prozessoptimierung und Automatisierung in der Lufttechnik

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Die MEZ Technik GmbH geht nach eigenen Angaben konsequent den Weg in Richtung „Industrie 4.0“ im Luftkanalbau. Die Softwarelösungen e-Klima X, m-Klima X und Win-Klima X eröffnen vielfältige Ansätze für eine Vernetzung und Automatisierung von Bestellung und Fertigung und dadurch für eine effizientere und unkompliziertere Gestaltung der Prozessketten in Lufttechnik und Luftleitungsbau, heißt es weiter. Auf der Euroblech stellt MEZ Technik die Software vor.

Firmen zum Thema

Von der Planung über die Steuerung von Bestell- und Fertigungsprozessen in der Luftkanalherstellung, bis hin zur Optimierung von Montage- oder Wartungsarbeiten – alle Teilbereiche bieten Anknüpfungspunkte zur Automatisierung und Effizienzsteigerung.
Von der Planung über die Steuerung von Bestell- und Fertigungsprozessen in der Luftkanalherstellung, bis hin zur Optimierung von Montage- oder Wartungsarbeiten – alle Teilbereiche bieten Anknüpfungspunkte zur Automatisierung und Effizienzsteigerung.
( Bild: MEZ )

Das Stichwort 4.0 ist zunehmend auch im Bereich Lufttechnik und Luftleitungen zu vernehmen. Gerade in dieser Branche, in welcher der handwerkliche Anteil an der Wertschöpfungskette noch vergleichsweise hoch ist, gibt es erhebliches Potenzial zur Optimierung der Prozesse und dadurch für Einsparungen durch softwaregestützte Produktionsabläufe. Von der Planung über die Steuerung von Bestell- und Fertigungsprozessen in der Luftkanalherstellung, bis hin zur Optimierung von Montage- oder Wartungsarbeiten – alle Teilbereiche bieten interessante Anknüpfungspunkte zur Automatisierung und Effizienzsteigerung.

Smarte Produktion

Auf der Euroblech werden die neuesten Versionen der Softwarelösungen e-Klima X und win-Klima X gezeigt. Mit den Produkten aus dem Bereich MEZ Software hat MEZ Technik nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund 65 % im deutschsprachigen Raum.

Mit e-Klima X kann der Auftraggeber beziehungsweise Anlagenbauer seine Stücklisten direkt am Grafikbildschirm erstellen. Die gewünschten Komponenten werden anhand der eingegebenen Maße sofort dreidimensional dargestellt und können von allen Seiten betrachtet werden. Alle Teile nach DIN 18379 und Rundteile nach DIN 24145 / 24146 / 24147 sind im Programm enthalten und werden dementsprechend bemaßt. Auch die Vorgaben für ein Aufmaß nach EN 14239, DIN 18421, LUKA und ÖNORM H 6015-2 sind integriert. Alle produktionsnotwendigen Zusatzdaten und die wichtigsten Sonderteile sind in der Datenbank der Software bereits enthalten. Die Bedienung des Programmes ist benutzerfreundlich und intuitiv. Die Bestellung von Luftkanälen erfolgt ganz einfach per Mausklick. Automatisch wird ein E-Mail Programm gestartet und die grafischen und numerischen Stücklistendaten eingefügt. Die unkomplizierte Eingabe der Daten hilft bei der Vermeidung von Fehlern und vereinfacht somit die Kommunikation und Abwicklung mit dem Lieferanten – Schluss mit vergessenen Maßen oder Rückfragen wegen ungenauer Angaben.

Produzieren statt Organisieren

Win-Klima X ist eine Software zur effizienteren, produktiveren und fehlerfreien Herstellung von Luftkanälen. Der Luftkanalhersteller konzentriert sich auf seine eigentliche Arbeit, während Win-Klima X für Ordnung und Übersicht sorgt. Auch die Win-Klima X Software verfügt über eine grafische Dateneingabe. Alternativ können aber auch Daten aus den e-Klima X-Kundenmodulen, m-Klima X, den gängigen CAD-Programmen und Excel importiert werden. Eine Oberflächenberechnung erfolgt beispielsweise nach DIN 18379, ÖNORM H 6015-2, LUKA. Mit Win-Klima X können Werkstattlisten, Rahmenlisten, Rahmenschnittlisten erstellt und die Herstellung von Leitblechen, maschinellen sowie manuellen Kanälen geplant werden. Das in die Software integrierte Verschachtelungsmodul garantiert eine optimale Ausnutzung der verwendeten Blechtafeln oder Coils. Die Anbindung an Plasma- und Kanalmaschinen sowie Laser, Fräsen, Stanzen oder Sägen der wichtigsten Hersteller (ESAB, Koike, Trumpf, Spiro, Twin Seam, ecetera) funktioniert per Postprozessor in den Formaten ESSI, EIA, G-Code und DXF.

MEZ Technik auf der Euroblech 2016: Halle 13, Stand G43

Weitere Meldungen zur Euroblech finden Sie in unserem Special.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44264326)

LVD; Vogel; Prima Power; Bild: MEZ-Technik; Cloos; ; MEZ; VAL; KLAUS LORENZ; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; Opdi-Tex; GOM; BMW; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems