Suchen

Blechbearbeitung

Sondermaschinen von Ottemeier beflügeln die Torproduktion

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Blech verarbeitende Unternehmen suchen für die Herstellung ihrer Produkte stets nach speziellen Lösungen. Diese sind meist nur mit Sondermaschinen zu realisieren. Ein Beispiel dafür ist eine Besäumanlage für Bleche zur Herstellung von Stahl-Feuerschutztüren, wie sie die Hörmann KG herstellt. Die Anlage wurde von der Ottemeier GmbH konzipiert.

Firma zum Thema

Feuerschutztüren produziert Hörmann auf speziellen und hochmodernen Anlagen.
Feuerschutztüren produziert Hörmann auf speziellen und hochmodernen Anlagen.
( Bild: Hörmann )

Mit dem Namen Hörmann verbinden wohl viele Menschen Garagentore. Doch das Unternehmen hat ein viel breiteres Produktangebot, das weit über Garagentore hinausgeht. Da finden sich zum Beispiel Antriebe, Haustüren, Industrietore, Verladetechnik, Zargen, Fenster und nicht zuletzt auch Feuerschutztüren, deren Sicherheit die üblichen Standards auf diesem Gebiet weit übertrifft. Dazu kommt eine Reihe von individuellen Lösungen für den Objektbau.

Ottemeier-Kunden bekommen alles aus einer Hand

Stets sind die Hörmann-Ingenieure auf dem Weg, neue Produkte zu entwickeln und sie marktreif zu machen. In Europa ist Hörmann in Freisen das führende Unternehmen in seinem Segment. Dementsprechend sind auch die Anforderungen an die Produkte und ihre Fertigung. Dabei setzt Hörmann nicht auf irgendwelche Lieferanten, sondern auf erfahrene und flexible Unternehmen wie etwa auf die Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH in Verl.

Ottemeier bietet seinen weltweiten Kunden Maschinen und Anlagen, die speziell auf die unterschiedlichsten Anwendungen zugeschnitten sind. Dabei ist ein gewichtiges Maß an Erfahrung und Verständnis für die Ansprüche der Kunden notwendig. Darüber hinaus bekommen Ottemeier-Kunden vom Beratungsgespräch über die Entwicklung, Konzeption und den Bau von Sonderanlagen alles aus einer Hand. So ist es auch im Falle der Hörmann KG in Freisen gelaufen.

Sonderfertigungsanlage zur Herstellung von Stahl-Feuerschutztüren und -klappen

„Durch die große Wissensbasis unserer Mitarbeiter sind wir stets in der Lage, schnell die jeweiligen Produktionsprozesse und Anforderungen unserer Kunden zu erfassen und entsprechend zu reagieren“, erklärt Marion Ottemeier-Esken, geschäftsführende Gesellschafterin der Ottemeier GmbH. Deutlich wird diese Aussage an der Besäumanlage, die Ottemeier für den Kunden Hörmann realisierte.

Dabei handelt es sich um einen Teil einer Sonderfertigungsanlage zur Herstellung von Stahl-Feuerschutztüren und -klappen. Für diese Produkte verarbeitet Hörmann verschiedenste Bleche in unterschiedlichen Dicken, Oberflächenausführungen, Güten und Abmessungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42311037)

Bild: Ottemeier; Ottemeier; ; Bild: Hörmann; Stefan Bausewein; VCG; Itasse; AP&T; Kist; Meusburger; www.nataliyahora.com; Bystronic; Dalex; VTH / Kollaxo; Laserline; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; Trumpf; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert